Mau Mau Welche Karten


Reviewed by:
Rating:
5
On 05.12.2019
Last modified:05.12.2019

Summary:

Mau Mau Welche Karten

Gespielt wird Mau Mau in der Regel mit 2 bis 4 Spielern. Als Kartenblatt dient ein klassisches ‚Skat-Blatt', bestehend aus 32 Karten, dem sogenannten ‚Deck'. Mau-Mau ist ein weltweit sehr beliebtes Kartenspiel. Zwei bis sechs Spieler versuchen dabei ihre Karten so schnell wie möglich abzulegen. Gespielt werden​. ist prinzipiell mit jedem anderen Blatt mit bis zu

Mau Mau Welche Karten Navigationsmenü

ist prinzipiell mit jedem anderen Blatt mit bis zu Grundsätzlich gilt: Abgelegt wird eine Karte, die denselben Wert und/oder dieselbe Farbe hat, wie die offenliegende Karte. Der Spieler, der seine Karten zuerst. Ablegen der Karten nach bestimmten Regeln. Auslegeregeln. Beim Mau-Mau-​Spiel gilt grundsätzlich: In jeder Runde kann je eine Karte auf der jeweils zuoberst. Mau-Mau ist ein Kartenspiel für zwei und mehr Spieler, bei dem es darum geht, seine Karten möglichst schnell abzulegen. Die Namen und Regeln sind regional​. Die übliche Kartenzahl ist 5. Sind wenige Mitspieler dabei, kann auf Karten erhöht werden. Mau-Mau regeln. Mau-Mau. Gespielt wird Mau Mau in der Regel mit 2 bis 4 Spielern. Als Kartenblatt dient ein klassisches ‚Skat-Blatt', bestehend aus 32 Karten, dem sogenannten ‚Deck'. +1 Karte auf der Hand. Zu Spielbeginn erhalten alle Spieler nicht fünf, sondern sechs Handkarten. Je mehr Karten, je mehr Gestaltungsmöglichkeiten hat man.

Mau Mau Welche Karten

+1 Karte auf der Hand. Zu Spielbeginn erhalten alle Spieler nicht fünf, sondern sechs Handkarten. Je mehr Karten, je mehr Gestaltungsmöglichkeiten hat man. Mau-Mau (Schweizer Regeln) ist ein Kartenspiel für zwei bis acht Spieler, bei dem es darum geht, seine Karten möglichst schnell abzulegen. Es ist die nun. Gespielt wird Mau Mau in der Regel mit 2 bis 4 Spielern. Als Kartenblatt dient ein klassisches ‚Skat-Blatt', bestehend aus 32 Karten, dem sogenannten ‚Deck'. Mau Mau Welche Karten

Zwischen zwei und acht Spieler bzw. Spielerinnen verträgt das Mau-Mau-Spiel. Je nachdem, wieviele Mitspieler dabei sind, spielt man mit einem Blatt aus 32 Karten oder zwei identischen Blättern, also 64 Karten.

Vom Geschmack der Spielenden hängt es ab, welches Blatt den Vorzug erhält. Die Mau-Mau-Regeln kennt eigentlich jeder, aber hier kommt noch mal die Kurzfassung zum Aufwärmen, um Dich fürs erste virtuelle Match ordentlich fit zu machen:.

Mau-Mau gehört zur Gruppe der Auslegespiele. Das Spielziel ist es also, sich so schnell als möglich aller Karten zu entledigen, indem man sie ablegt.

Doch zunächst einmal werden die Karten verdeckt gemischt und dann ausgeteilt. Jeder Spieler erhält fünf oder sechs Karten.

Die restlichen Karten werden als Stapel Talon verdeckt abgelegt. Von diesem Stapel wird die oberste Karte gezogen und offen neben dem Stapel platziert.

Nun kann das Spiel beginnen! Am klassischen Spieltisch ist ein Spieler der Geber — er hat die Karten verteilt, sein im Uhrzeiger nächster Sitznachbar ist die Vorhand, und hat somit das Recht auf den ersten Zug: Er darf die erste Karte ausspielen!

Im virtuellen Mau-Mau-Palast sorgt übrigens der Algorithmus dafür, dass immer korrekt gemischt und gegeben wird, und auch die richtige Reihenfolge wird automatisch eingehalten!

Aber Moment — welche Karte darf er denn ausspielen? Auf eine Herz-Zehn kann dementsprechend entweder eine andere Herz-Karte oder eine andersfarbige Zehn gelegt werden.

Wenn der Spieler, der an der Reihe ist, allerdings weder einen König noch eine Kreuzkarte im eigenen Blatt hat, muss er eine Strafkarte vom Stapel der verdeckt liegenden Karten ziehen.

So ein Pech aber auch! Doch halt! Je nach Regelvariation darf der Spieler die gezogene Strafkarte sofort wieder ablegen, wenn sie zu der offen auf dem Stapel liegenden Karte passt.

Bei anderer Regelabsprache ist dies erst beim nächsten Zug möglich. Die Grundregeln des Mau-Mau-Spiels hören sich sehr simpel an.

Sind sie auch! Aber nun folgen weitere Regel-Varianten, die dem Spiel seine abwechslungsreiche Spannung geben. Es gibt nämlich bestimmte Karten, deren Ablegen besondere Konsequenzen hat!

Dazu gehört beispielsweise die Sieben, die Acht und der Bube — und die Konsequenzen reichen vom Angenehmen man darf sich eine Spielfarbe wünschen bis zum Unangenehmen man muss eine Runde aussetzen oder Strafkarten ziehen.

Diese drei Sonderkarten gehören die häufigsten Regeln, die natürlich nach Lust und Laune — abhängig von der Familientradition oder nach vorheriger Absprache — variiert werden können.

Schau doch einmal in die Mau-Mau-Spielanleitung , die neben den Grundregeln die vielen möglichen Verzweigungen des Spielverlaufs erklärt.

Dazu sind im Mau-Mau-Glossar wie immer kurz und bündig die wichtigsten Begriffe erklärt — perfekt zum Nachschlagen, wenn Du zu dem einen oder anderen Begriff eine Frage hast.

Passt nun diese zur abgelegten Karte, darf sie — Glück gehabt! Es gibt jedoch auch eine Regelvariation, die vorschreibt, dass das Abwerfen frühestens in der nächsten Runde geschehen kann.

Mau-Mau wäre ein fruchtbar langweiliges Spiel, wenn es die Sonderkarten nicht gäbe. In der Regel sind es drei: die Sieben, die Acht und der Bube.

Das rettet ihn vorm Ziehen der Strafkarten — und bestraft den Nächsten in der Runde gleich doppelt: Dieser muss nämlich vier Karten vom Stapel der verdeckt liegenden Karten nehmen.

Ob und wie lange das Spiel mit der bösen Sieben fortgesetzt werden darf, hängt von der jeweiligen Regelvariation ab: Manchmal ist nach der zweiten Sieben Schluss, manchmal gibt es keine Begrenzung.

Doch auch hier gibt es die Möglichkeit des Konterns: Mit einer eigenen Acht wird die Aussetzrunde an den nächsten Spieler weitergereicht.

Und auch hier gilt in der Regel: Liegen schon zwei Achten übereinander ist es genug, nun wird ausgesetzt!

Man kann sich natürlich auch anders verabreden…. Die dritte Sonderkarte ist der Bube. Im Skatspiel ist er die Trumpfkarte — und auch beim Mau-Mau verleiht er dem Spieler, der ihn ausspielt, eine besondere Kraft: Er erhält damit nämlich das Recht, sich eine Farbe zu wünschen.

Wirklich Sinn macht das eigentlich nur beim Spiel zu zweit, denn bei mehreren Mitspielern ist die Farbserie oft wieder beendet, bevor man selbst wieder an der Reihe ist.

Denn sagen wir: Der Spieler wirft einen Buben ab und wünscht sich Karo. Aber wie im Fall der Sieben und der Acht gilt auch hier: Ob mit einem eigenen Buben der Wunsch des vorigen Buben aufgehoben und in einen eigenen Farbwunsch verwandelt werden kann — darüber sollte man sich vor dem Spiel verständigen.

Wer das vergisst, wird mit einer oder zwei je nach Absprache Strafkarten vom Stapel bedacht. Und schon ist es vorbei mit dem Traum vom schnellen Sieg!

So kann es durchaus passieren, dass dem Fast-Schon-Sieger in der nächsten und vermeintlich letzten Runde eine Sieben oder eine Acht hingeworfen wird — ätsch, angeschmiert!

Jaja, das Mau-Mau-Spiel kann auch strategisch sein…. Ein Spieler hat geistesgegenwärtig Mau gerufen, die letzte Runde ist gespielt und das Glück war ihm hold.

So kann er auch die letzte Karte ablegen und er hat gewonnen. Während der Sieger noch feiert, müssen die Mitspieler die Punktwerte Augen der Karten zählen, die sie noch auf der Hand halten.

Man sollte also schon im Spielverlauf darauf achten, die Karten mit den hohen Punktwerten möglichst schnell loszuwerden. Auch bei der Punktezählung gibt es natürlich Varianten : So kann der Bube — bei vorheriger Absprache — nicht nur ein charmanter Wunsch-Erfüller sein, sondern auch ein wahrer Unhold.

Dann nämlich, wenn man vereinbart, dass der Bube beim Punktezählen nicht zwei sondern zwanzig Minuspunkte zählt.

Mau Mau Welche Karten - Suchformular

Der Begriff stammt aus dem Skat. Die Runden gehen nicht mehr im Uhrzeigersinn, sondern dagegen, bis die nächste 9 fällt. In Österreich Slots With Bonus Bayern ist das Spiel als Neunerln bekannt. Dies ist Sunmaker Muttenz möglich, sofern der ursprüngliche Fehler maximal 2 ordentliche Spielzüge unterschiedlicher Spieler zurückliegt. Wenn eine 7 fällt, muss der nächste Spieler 2 Karten aufnehmen. Die Runden gehen Bdswiss App mehr im Uhrzeigersinn, sondern dagegen, bis die nächste 9 fällt. Wird halt mit dem gespielt, was gerade da ist Ein Folgefehler wird nur dann als solcher behandelt, falls es eine Chance gab diesen zu bemerken. Vergisst der Spieler das Melden und ein anderer Spieler bemerkt dies, bevor der nächste Spieler seine Mr Green Bonus legt, so muss er als Strafe eine oder zwei Karten ziehen und hat das Spiel nicht gewonnen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass kein Bube auf einen anderen Buben gelegt werden darf. Und auch im Fall des Buben gilt: Kontern ist möglich!

Skat wird aus einem Blatt mit 32 Karten und drei Personen gespielt, wobei jeder Spieler anfangs zehn Karten erhält. Man unterscheidet hier zwischen französischem Blatt, deutschem oder bayerischen Blatt.

Je nach Variante wir mit einem oder zwei Paketen französischer Karten zu 52 Blatt gespielt. Bis zu drei Jokern können je nach Art des Spiels auch noch dazu gefügt werden.

Mit einem Paket französischer Spielkarten zu 52 Karten spielt man Bridge. Beim Bridge gibt es keine Kreuz Bezeichnung. Genau in der genannten Reihenfolge bilden die Farben eine Rangordnung, welche beim Reizen wichtig ist.

In der Reihenfolge hat jede Farbe 13 Karten. Und zwar Ass, König, Dame, Bube, 10,9,8,7,6,5,4,3 und 2. Canasta kann in zwei Partnerschaften für vier Personen aber auch in Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs Spieler gespielt werden.

Gespielt wird Canasta mit französischen Spielkarten zu zwei mal 52 Blatt plus vier Joker. Die roten Dreier werden extra bewertet.

Die Sperrkarten sind die sogenannten schwarzen Dreier. Natürliche Karten werden die Karten mit den Werten vier bis Ass genannt. Es gibt auch für das Canasta -Spiel spezielle Karten mit aufgedruckten Punktewerten.

Dieses Kartenspiel ist für vier Personen aber es gibt Variationen für drei bis sieben Spieler. Doppelkopf besteht aus zwei kurzen Schafkopfblättern.

Mit dem Skatspiel besitzt es einige Gemeinsamkeiten. Die Spielregeln variieren regional, sodass es viele Variationen und Sonderregeln gibt. Aus 24 doppelt vorhandenen Spielkarten besteht das Doppelkopfblatt, also zusammen aus 48 Karten.

In vier Farben mit jeweils 2 mal 6 Karten teilen sie sich auf. Unabhängig von der Farbe hat jede seinen eigenen Zählwert. In jeder Farbe sind 60 Augen vorhanden, da alle Karten doppelt vorkommen.

Im gesamten Doppelkopfblatt sind es also insgesamt Augen. Hat man kein spezielles Doppelkopf-Blatt zur Stelle, dann können auch zwei Skat-Blätter kombiniert werden und die Siebener und Achter werden aussortiert.

Oder aber mit 20 Karten ohne die Neun, Acht und sieben. Es gibt 8 Karten jeder Farbe mit nebenstehenden Werten Augen. Meistens besteht das schwarze Peter Spiel aus 31 oder 37 Karten.

Das sind der schwarze Peter und 15 bzw 18 Kartenpaare. Statt spezieller Spielkarten können auch traditionelle Karten mit einem Joker verwendet werden.

Mindestens zwei Spieler können daran teilnehmen, nach oben gibt es keine Grenzen. Es kann aber auch ein Paket zu 32 Blatt aus den französischen Karten für das Spiel genommen werden.

Die Farben spielen hier keine Rolle. Bei der Variante mit dem Skatspiel benutzt man 32 Karten. Hier bilden die Karten mit gleicher Farbe oder gleichem Wert ein Paar.

Damit die Paare nicht mehr vollständig sind nimmt man eine Karte heraus. Die übrige Karte ist dann der schwarze Peter.

Bei Mau-Mau gibt es keine feste Spieler. Entscheidend ist die Anzahl der Spielkarten und der Menge an Startkarten. In der Regel variiert das zwischen fünf und zehn Personen.

Dieses Kartenspiel wird meistens mit einem französischen oder deutschen Kartenspiel zu 32 deutsches Skatblatt oder 36 Karten Schweiz gespielt.

Mau-Mau ist aber im Prinzip auch mit bis zu 52 Karten von jedem anderen Blatt spielbar. So ein Pech aber auch! Doch halt! Je nach Regelvariation darf der Spieler die gezogene Strafkarte sofort wieder ablegen, wenn sie zu der offen auf dem Stapel liegenden Karte passt.

Bei anderer Regelabsprache ist dies erst beim nächsten Zug möglich. Die Grundregeln des Mau-Mau-Spiels hören sich sehr simpel an. Sind sie auch!

Aber nun folgen weitere Regel-Varianten, die dem Spiel seine abwechslungsreiche Spannung geben. Es gibt nämlich bestimmte Karten, deren Ablegen besondere Konsequenzen hat!

Dazu gehört beispielsweise die Sieben, die Acht und der Bube — und die Konsequenzen reichen vom Angenehmen man darf sich eine Spielfarbe wünschen bis zum Unangenehmen man muss eine Runde aussetzen oder Strafkarten ziehen.

Diese drei Sonderkarten gehören die häufigsten Regeln, die natürlich nach Lust und Laune — abhängig von der Familientradition oder nach vorheriger Absprache — variiert werden können.

Schau doch einmal in die Mau-Mau-Spielanleitung , die neben den Grundregeln die vielen möglichen Verzweigungen des Spielverlaufs erklärt.

Dazu sind im Mau-Mau-Glossar wie immer kurz und bündig die wichtigsten Begriffe erklärt — perfekt zum Nachschlagen, wenn Du zu dem einen oder anderen Begriff eine Frage hast.

Eines aber sei hier noch angefügt, denn das Spiel trägt ja nicht umsonst seinen Namen. Sieger ist, wer als Erster die letzte Karte abgeworfen hat.

Danach zählen die anderen Spieler die Kartenwerte nach einem Schlüssel, der in der Spielanleitung verraten wird. Du kannst immer und überall spielen, ohne erst ein echtes Kartenspiel hervorkramen zu müssen und dann die passenden Mitspieler zu finden!

Einloggen genügt — Spielfreunde und -freundinnen auf der ganzen Welt warten bereits auf Deinen Besuch! Jetzt online Mau-Mau spielen Kostenlos.

Online Mau-Mau. Einzigartige Optik. Worauf wartest du? Probier es jetzt aus und überzeug dich selbst! Mit echten Freunden spielen. Hop oder Top? Mau-Mau in allen Netzwerken.

Facebook Gruppe. Detaillierte Statistiken. Erhalte detaillierte Spielstatistiken zu jedem Spieler und Tisch. Analysiere deine Entwicklung und die deiner Mitspieler.

Mau Mau Welche Karten Mau Mau Welche Karten Wer das vergisst, wird mit einer oder zwei je nach Absprache Strafkarten vom Stapel bedacht. Und schon ist es vorbei mit dem Traum vom schnellen Sieg! Selbiges gilt, wenn der nächste Spieler weiter spielt und erst dann ein vorheriger Fehler bemerkt wird. Strafkarten werden, anders als Spielkarten nicht auf der Hand, sondern verdeckt auf Casino Merkur Spielothek Monheim Tisch am Platz des bestraften Spielers gelagert. Zu Beginn des Top Rated Online Casino Reviews wird der Kartengeber der ersten Runde bestimmt. Kann der im Uhrzeigersinn nächste Spieler diese bedienen siehe nächstes Stichwortwird er auf die offen liegende Karte eine seiner Karten ablegen oder eine weitere Karte vom Stapel aufnehmen. Hier gilt das gleiche Prozedere: Gin Rummy Apk erneut gelegter 7 erhöht sich die Anzahl der zu Slots Slots Free Karten um 2, dies kann sich, sofern der Kartenstapel es erlaubt, beliebig oft wiederholen. Gewonnen hat der Spieler, der als erstes seine letzte Karte abgelegt hat. Spielanleitung. Spielanleitung Mau Mau Jeder Spieler erhält zu Beginn 5 Karten. Die. Mau-Mau (Schweizer Regeln) ist ein Kartenspiel für zwei bis acht Spieler, bei dem es darum geht, seine Karten möglichst schnell abzulegen. Es ist die nun. Mau-Mau ist ein weltweit sehr beliebtes Kartenspiel. Zwei bis sechs Spieler versuchen dabei ihre Karten so schnell wie möglich abzulegen. Gespielt werden​. Vergisst der Spieler das Melden und ein anderer Spieler bemerkt dies, bevor der nächste Spieler seine Karte legt, so muss er als Strafe eine Butterfly Kyodai Full Screen zwei Karten 12bet und hat Games Book Of Ra Gratis Spiel nicht gewonnen. Die restlichen Karten werden verdeckt als Stapel Talon abgelegt. Bei einem Bube darf man sich eine Farbe wünschen, die dann von dem nächsten Spieler gespielt werden muss. Auf dieser Seite werden ein paar Klassiker sowie auch neue Varianten vorgestellt. Damit die Paare nicht mehr vollständig sind nimmt man eine Karte heraus. Ein Bube darf man immer legen, egal was der Vordermann spielt oder legt. Kategorie : Kartenspiel mit traditionellem Blatt.

Mau Mau Welche Karten Spielanleitung: Regeln und Ausnahmen Video

MauMau - Let's Play Gesellschaftsspiele # 7 Je nach Regelvariation darf der Spieler die gezogene Strafkarte sofort wieder ablegen, wenn sie zu Online Poker Gratis offen auf dem Stapel liegenden Karte passt. Wir zeigen Ihnen hier die Regeln von "Mau Mau". Bei einem Ass dagegen muss der nächste Spieler aussetzen, kann aber auch hier mit einem weiteren Ass das Aussetzen auf den nächsten Spieler weiter schieben. Französisches oder Deutsches. Kann auf jede andere Farbe gelegt werden. Zu diesem muss die Slot Spiele Fur Android Karte passen! Je nach Variante wir mit einem oder zwei Paketen französischer Karten zu 52 Blatt gespielt. Namensräume Artikel Diskussion. Die Regeln sind regional leicht unterschiedlich. Ist dieser Schritt erfolgt, so nimmt der Kartengeber die restlichen, sich in seiner Hand befindlichen Karten und legt diese verdeckt als Stapel in die Spielmitte. Allein der Spieler, welcher die Damenrunde gestartet hat, darf das Ende der Jetpack Joyride Online ausrufen. Möglich ist dies, wenn die abzulegende Karte in Kartenwert oder Kartenfarbe Dresscode Casino Baden Baden der obersten offen liegenden Karte übereinstimmt. Richtig doof! Wird zum Beispiel eine Sieben abgelegt, dann muss der nächste Spieler zwei Karten ziehen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Comments

  1. Gotilar

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach irren Sie sich. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

  2. Gojin

    Ich meine, dass Sie den Fehler zulassen. Ich biete es an, zu besprechen. Schreiben Sie mir in PM.

  3. Julabar

    die Bemerkenswerte Idee und ist termingemäß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.